Theater Maskara begeistert Grundschüler

Am Donnerstag, den 28.09.2017 war in der Turnhalle in Hutthurm „Märchenstunde“. Frieder Kahlert, der 1986 das „Theater – Maskara“ gründete, verzauberte die Schüler und Schülerinnen mit dem Märchen „Hans mein Igel“ nach Gebrüder Grimm. Mit aufwendigen Masken (die Kahlert selbst aus Leder anfertigt) und Bühnenbildern, sowie Musikeinsätzen wurde das Märchen vorgespielt: Ein reicher Bauer wird im Dorf von den anderen Männern verspottet, weil er keine Kinder hat. Das ärgert ihn so sehr, dass er zuhause laut ausruft: "Ich will ein Kind haben und sollt's ein Igel sein!” Da kriegte seine Frau ein Kind, das war oben ein Igel und unten ein Junge. Wegen seiner sonderbaren Gestalt will niemand etwas mit ihm zu tun haben. "Hans mein Igel" verbringt seine Kindheit, allein gelassen hinter dem Ofen, in der Stube. Alles ändert sich, als Hans sich einen Dudelsack wünschen darf.
Von nun an nimmt er sein Leben selbst in die Hand. Auf einem Göckelhahn reitend und den Dudelsack spielend, lässt er alles hinter sich. Für ihn beginnt nun eine spannende Entwicklung, an deren Ende er nicht einmal mehr seine Stacheln braucht.

2017 09 Theatro 02

Die Schüler und Schülerinnen waren begeistert von der Vorstellung. Zum Schluss duften sie dem Künstler noch Fragen stellen. Sie waren verblüfft, dass ein einziger Schauspieler alle Rollen im Theater gespielt hat, Frieder Kahlert. Kaum zu glauben, aber wahr.

Simone Brokewitz

Weitere Impressionen unter Bildergalerien

 
Theater Maskara begeistert Grundschüler

article thumbnail

Am Donnerstag, den 28.09.2017 war in der Turnhalle in Hutthurm „Märchenstunde“. Frieder Kahlert, der 1986 das „Theater – Maskara“ gründete, verzauberte die Schüler und Schülerinnen mit d [ ... ]