Berufswahlsiegel

MS Hutthurm-Büchlberg mit Berufswahl-Siegel ausgezeichnet

Wirtschaftsforum der Region Passau verleiht Berufswahl-Siegel 2015 an sieben Schulen

Das Berufswahl-Siegel des Wirtschaftsforums hat Vorstandsvorsitzender Christian Just auf der Regionalkonferenz im Auersperg-Gymnasium Freudenhain an die Mittelschule Hutthurm-Büchlberg, das Gymnasium Vilshofen, die Mittelschule Wegscheid, die Mittelschule Pocking und das Sonderpädagogische Förderzentrum Anne-Frank-Schule Pocking verliehen. Für das erweiterte Programm zur Berufswahlorientierung zeichnete er die Maria-Ward-Realschule Neuhaus am Inn und das Gymnasium Untergriesbach aus.

k-wifo pa-32

Was die Region in Zukunft braucht, sind junge Menschen", sagte Christian Just zum Auftakt der Konferenz "Schule & Bildung". Trotz hoher technischer Entwicklung sei man auf den Faktor Mensch angewiesen. Deutschland werde weltweit für Zuverlässigkeit und Präzision, Ingenieurkunst, Wissenschaft und Medizin gelobt. Dahinter steckten aber Menschen. Diese würden dringender denn je gebraucht. Es dürfe kein Talent verloren gehen. Ein großes Anliegen des Wirtschaftsforums sei, dass junge Leute den für sie richtigen Beruf ergreifen können. Zum fünften Mal würden daher Schulen ausgezeichnet, die sich jenseits des Lehrplans dafür einsetzen, dass Schülern dies möglich ist.

In der Mittelschule Hutthurm-Büchlberg beginne die Berufswahlorientierung schon in der fünften Klasse mit einem Erlebnistag, lobte Miggisch. Betriebe stellten sich in der Schule vor und würden besucht. Die Praktikums-AG gastiere einmal in der Woche in einem Unternehmen. Das Projekt "Kommunale Vernetzung und qualifizierte Azubis gewinnen" sensibilisiere für den Wert der Ausbildung. Die Medien AG initiiere Filmberichte und die Schülerfirma "Cafe ums Eck" verwöhne wöchentlich mit gesundem Frühstück.

k-wifo pa-74

Bürgermeister Urban Mangold trat für mehr staatliche Mittel für die individuelle Förderung der Schüler ein, statt die Pädagogen mit Reformen zur Schulstruktur aufzuhalten. Kinder individuell zu unterstützen sei auch das Anliegen der Stadt, die "PASSgenAU" unterstützt. Er und Vizelandrat Raimund Kneidinger würdigten die geehrten Schulen, die jungen Menschen den Weg ins Berufsleben erleichtern. Kneidinger sah in "PASSgenAU" eine regionale Initiative, die Jugendlichen zur Seite steht, damit sie aus ihren Fähigkeiten das Beste machen können. Der Landkreis stehe aus Überzeugung dahinter.

k-wifo pa-75